Ich hatte es schon einmal erwähnt und kann es nur nochmal bekräftigen: ich freue mich sehr im kommenden Jahr wieder bei Klanggrenzen mitmachen zu dürfen, dem Kammermusik Festival in Coburg.

Bereits 2018 hatte ich die Ehre dort im Rahmen der Abschlussveranstaltung mit Texte zum Abend beitragen zu dürfen und als Musikfreund, der eh Spaß an klassischer Musik hat, war das ein ganz einzigartiges Erlebnis. Jedenfalls bis Juni 2020, denn dann wird es ein zweimaliges Erlebnis.

Dann geht es in die nächste Runde und ich darf bei Kinderkonzerten und einem „großen“ Konzert wieder zeigen, dass Wort und Musik sehr gut miteinander harmonieren können. Die Vorbereitung darauf beginnt demnächst, weil solche Acts immer etwas mehr Aufwand bedeuten. Doch Blut, Schweiß und Tränen der Vorbereitung lohnen sich am Ende des Tages immer, daher – auf zur Klassik!

Es lohnt sich!

Getagged mit: , , , ,

Am kommenden Samstag ist es soweit – die erste Ausgabe von ‚Lesen für Bier‘ in Ingolstadt findet im Diagonal statt. Kevin Reichelt und meine Wenigkeit werden versuchen das Beste aus den mitgebrachten Texten der Zuschauer zu machen und ein Maximum an Bier herauszuholen. Selbstverständlich mit genug Selbstironie und Witz, dass alle einen schönen Abend haben.

Bei meinen bisherigen Auftritten im Rahmen dieser Reihe (beide in Nürnberg), hat sich jedenfalls danach niemand beschwert, ganz im Gegenteil.

Deshalb nochmal der Aufruf: Kommt hin, bringt Texte mit, habt Spaß mit uns und schreibt euch danach ins Poesiealbum „Lesen für Bier Ingolstadt #Ausgabe 1 – Ich war dabei!“

Getagged mit: , , ,

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust, auch ganz normalen Künstlern liegt es mitunter, mit festem Schuhwerk durch´s Gelände zu wandern. Und so tat ich dieses, zusammen mit der Tollsten und zwei Freundinnen die vergangene Woche und wir wanderten vom Tegernsee in Deutschland nach Sterzing in Italien. Eine Tour in acht Etappen, die uns 144,5 Kilometer weit, 5.200 Höhenbeter hoch und 5.600 Höhenmeter runter führte.

Zu sagen, dass mir an jedem Abend die Füße und Beine und alles unterhalb der Knie geschmerzt hätte, wäre – die Wahrheit! Aber zu sagen, dass es teilweise magische Momente gab, in denen die Mächtigkeit der Alpen einen kleinen Menschen wie mich schon tief beeindruckt hat, auch das wäre wahr. Und so kann ich euch allen nur empfehlen, ebenfalls eine solche Tour zu machen, wenn es eure Verfassung zulässt. Die körperliche jetzt, nicht das Grundgesetz.

Ich bin jedenfalls frisch erholt und bereit für die Auftritte, die da kommen.

Wir sehen uns auf und vor der Bühne.

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Es ist Sommerpause im Hause Parkster. Keine Auftritte, keine Schreibarbeiten, einfach mal den Kreativakku ein wenig auffüllen, damit es ab September wieder volle Lotte weitergehen kann. Daher auch nur kurz ein kleines Update, damit ihr nicht denkt „Hat der etwa aufgehört?

Nein, das habe ich mitnichten. Ganz im Gegenteil ist es sogar so, dass neue Projekte ihre Schatten schon voraus werfen. Sei es eine neue Leseshow in Ingolstadt, oder die erneute Partizipation beim Klanggrenzen Festival in Coburg in 2020 – es ist und bleibt spannend und ich selbst umtriebig.

So, und jetzt lehne ich mich zurück und freue mich wie ein kleiner Junge auf den Beginn der neuen Saison im September… ihr kommt doch, oder?

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Seit dem Bayernslam gab es hier kein Update mehr und das war in erster Linie der Tatsache geschuldet, dass ich mir einen wohlverdienten Urlaub gönnte. Denn wenn es etwas gibt, das ich in den vergangenen zehn Jahren zu wenig gemacht habe, dann ist es Urlaub!

Zusammen mit der tollsten Frau der Welt verbrachte ich zwei wunderschöne Wochen im sonnigen Kreta, wo wir uns für einen etwas ruhigeren und von Touristen nicht überlaufenen Ort im Südwesten entschieden hatten und das Abschalten ab dem ersten Tag genießen konnten. Natur, Wetter, Essen – es passte einfach alles und es war sicherlich nicht unsere letzte Reise zu diesem Ziel.

Zurück in der wettertechnisch nicht ganz so optimalen deutschen Realität, haben sich sofort neue Auftrittsmöglichkeiten aufgetan und wer die Termin-Seite im Blick hat, sollte bemerken, dass auch diese auf den neusten Stand gebracht wurde. In den kommenden zwölf Monaten freue ich mich besonders auf neue Herausforderungen (so wird es erstmalig „Lesen für Bier“ in Ingolstadt geben), sowie das erneute Engagement im Rahmen des Klanggrenzen Festival in Coburg in 2020.

Als Veranstaltungstipp für das kommende Wochenende (14-16- Juni) lege ich euch vor allem den Donauufer Slam in Ingolstadt am Samstag ans Herz. In toller Kulisse und bei angesagt tollem Wetter, werden wahrscheinlich wieder bis zu 1.500 Menschen die Auftritte der geladenen Poetry Slammer genießen und ich habe die Freude und Ehre ebenfalls Teil des Line Ups zu sein. Der Eintritt ist frei, wer sich das entgehen lässt ist selbst schuld.

Getagged mit: , , , , , , , ,
Top
Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial